Das Kastanienbaumjahr

Ein Gedicht

Im Frühling der Kastanienbaum wacht auf aus seinem Wintertraum.

Wie er sich dehnt, wie er sich reckt und wie er seine Arme streckt.

Und bald schon ist sein mächtiges Haupt von grünem Haar rundum belaubt.

Und silberweiße Blütenkronen auf seinen grünen Zweigen thronen.

Im Sommer streckt er dann die Äste, beherrbergt tausend Schattengäste.

Dann kommt der Herbst, Kastanien, braun; wie glänzend sind sie anzuschauen.

Die gelben Blätterhände hält er weit geöffnet in die Welt.

Kein Baum ist schöner, keiner bunter. Doch bald fallen alle Blätter runter.

Und müd` sinkt der Kastanienbaum in seinen langen Wintertraum.